Odoo - Sample 2 for three columns

Naturverträgliche Agrarpolitik

Viele Vogelarten verschwinden aus der Agrarlandschaft - in Österreich und im Rest Europas. Die intensive Landwirtschaft lässt dem Feldvogel kaum mehr Platz und Nahrung. Die EU muss jetzt handeln – mit einer neuen Agrarpolitik, die den Naturschutz in den Mittelpunkt stellt. Das Europa-Parlament wird dazu diesen Herbst abstimmen. Schicken Sie deshalb jetzt eine Sprachnachricht für Rebhuhn, Kiebitz &. Co. an Ihre EU-Abgeordneten, damit sie sich für die Artenvielfalt stark machen!

 Forderungen  / Zur Sprachaufnahme! 

Odoo - Sample 2 for three columns

Toten Vogel gefunden?

Vogelkrankheiten haben im Sommer aufgrund der guten Überlebensbedingungen für Parasiten Hochsaison. Im Rahmen eines Forschungsprojekts des Pathologie-Instituts der Veterinärmedizinischen Universität Wien stehen Blutparasiten, die Auslöser der Vogelmalaria, im Mittelpunkt. Gemeinsam mit BirdLife werden deshalb Vogelfreunde gebeten tote Vögel zu melden und ggf. zur Untersuchung bereitzustellen. Machen Sie bitte mit!

Mehr erfahren  Zur Meldeseite

Odoo - Sample 2 for three columns

EuroBirdwatch Days 2020

Der Zug der Vögel in den Süden ist wohl eines der eindrucksvollsten Erlebnisse für Vogelfans! Deshalb steht das Wochenende von 3. /4. Oktober 2020 ganz im Zeichen der Zugvögel: Europaweit finden an diesem Wochenende im Rahmen des 27. European Birdwatch spannende Exkursionen zu Vogelzug-Hotspots statt. Gemeinsam mit unseren Ornithologen werden die durchziehenden Vögel bestimmt und gezählt. Seien Sie bei unseren Gratis Exkursionen mit dabei! 

 Zu den Gratis-Exkursionen 

Odoo - Sample 2 for three columns

OÖ: Naturjuwel in Gefahr 

Im oberösterreichischen Vorderstoder ist eine Schigebietsanbindung an Hinterstoder in einer Seehöhe zwischen 700 und 1.200 Höhenmeter geplant. Mehrere Gründe sprechen eindeutig gegen das Projekt. Einer davon: Durch den Ausbau würden viele seltene Vogelarten wie Auerhuhn, Birkhuhn, Haselhuhn, Sperlingskauz, Raufußkauz oder Dreizehenspecht aus ihrem Brutgebiet vertrieben werden. 

 Zur Petition 

Odoo - Sample 2 for three columns

Mitmachen: Fotowettbewerb 

Gemeinsam mit der Region Marchfeld rufen wir zu einem besonderen Fotowettbewerb auf: Wir suchen Dein schönstes Marchfeldplatzerl in der Natur, halte deine ganz persönlichen Lieblingsplätze fotografisch fest und gewinne tolle Sachpreise & Köstlichkeiten aus dem Marchfeld! Teilnahme ist bis 30. September 2020 möglich! Wir drücken die Daumen!

 Jetzt mitmachen 

Odoo - Sample 2 for three columns

Kaiseradler Bruterfolg 2020

Gute Neuigkeiten: 25 Kaiseradlerpaare brachten in der diesjährigen Brutsaison 35 Jungvögel erfolgreich zum Ausfliegen. Das entspricht einem leichten Plus an Kaiseradler-Jungvögeln, obwohl der Anteil erfolgreicher Paare mit 76 Prozent leicht unterdurchschnittlich war. Johannes Hohenegger: „Nester im Agrarland waren heuer tendenziell weniger erfolgreich als jene im Wald". 

 Mehr erfahren 

Odoo - Sample 2 for three columns

Alma Zadić & Kaiseradler "Alma" 

Justizministerin Alma Zadić unterstützt die Schutzbemühungen um eines unserer herausragenden Naturgüter, den Kaiseradler. Im 19. und 20. Jahrhundert galt er in Österreich als ausgestorben, seit rund 20 Jahren kommt es zu einer langsamen Wiederbesiedelung der pannonischen Tieflagen Österreichs. Im Beisein von Alma Zadić statteten wir zwei Kaiseradler mit einem Telemetriesender aus.  Vielen Dank für das Interesse am Greifvogelschutz! 

Zum Pressebereich  

Odoo - Sample 2 for three columns

Vogelparadies Garten

Wer sich im Garten am vielstimmigen Konzert der heimischen Siedlungsvögel erfreuen möchte, sollte ihn möglichst naturnah gestalten: Heimische Blumen,  Wildkräuter, Stauden, Sträucher wie z.B. Hirtentäschl und Giersch aber auch Bäume  bieten den gefiederten Freunden einen reich gedeckten Tisch. Dichte Hecken und Sträucher sind außerdem gerade in der Brutsaison eine sichere Kinderstube für den Nachwuchs. 

 Mehr erfahren 

Odoo - Sample 2 for three columns

Illegale Greifvogelverfolgung 

Die Serie illegaler Greifvogelverfolgung riss auch 2019 nicht ab. Einer der Tatorte: Frauenkirchen (Burgenland): Ein Seeadler, vier Mäusebussarde, zwei Rohrweihen und ein Kolkrabe sind tot; vier Köder, offensichtlich versetzt mit dem hochtoxischen Nervengift Carbofuran, wurden sichergestellt. Die Giftköder lagen frei auf offenem Feld, was dafür spricht, dass hier gezielt gegen Greifvögel vorgegangen wurde. 

Download Aussendung /  Zum Projekt