Veranstaltungs-Details

Niederösterreich und Wien

Odoo Members Bienenfresser © Christoph Roland

Von Bienenfressern, Ödlandschrecken und Wechselkröten. Kiesgruben und Steinbrüche – Biotopinseln im Kulturland (Mi. 2. Oktober 2019, 18.00 Uhr)

Vielen Spezialisten sind naturnahe Lebensräume wie Schotterbänke und Sandwände verloren gegangen, Betreiber von Kiesgruben und Steinbrüchen können „Natur aus zweiter Hand“ in hoher Qualität bieten. In ganz Niederösterreich haben 20 Betriebe auf 30 Standorten freiwillige Maßnahmen zum Schutz seltener Tiere und Pflanzen geleistet. Christof Kuhn (BirdLife Österreich) und Frank Grinschgl (Wien) berichten über ein kürzlich abgeschlossenes Projekt von BirdLife Österreich und dem Forum mineralische Rohstoffe. 

Odoo Members Korsenkleiber © Norbert Pühringer

Von Endemiten und alten Bekannten – Einblicke in die Vogelwelt Korsikas (Mi. 6. 11. 2019, 18.00 Uhr)

Auf zwei Fotoreisen hatte der Referent Gelegenheit, sich mit der Vogelwelt dieser westmediterranen Insel zu beschäftigen. Neben einigen Endemiten bzw. Subendemiten wie Korsenkleiber, Korsenzeisig oder Sardengrasmücke beeindrucken auf Korsika besonders die artenreiche Kulturlandschaft des Küstentieflandes und die riesigen Bereiche, die mit undurchdringlicher Macchie oder Garrigue bewachsen sind. Das Landesinnere mit alten Kiefernwäldern und Hochgebirge erinnert durchaus an alpine Regionen, auch was die Vogelwelt betrifft. Besonders im Bergland begegnen uns viele bekannte Arten, allerdings oftmals in einer eigenen Subspezies. Neben der artenreichen Brutvogelfauna spielt Korsika eine wesentliche Rolle als Trittstein für Zugvögel am Weg zwischen Europa und Nordafrika. Der Vortrag soll einerseits die für mitteleuropäische Verhältnisse sehr spezielle Brutvogelfauna, andererseits aber auch einige typische Durchzügler und Gäste vorstellen.

Odoo Members Wer schaut denn hier hervor? Alpenbraunelle © Johannes Laber

Rätselvogelquiz (Mi. 4. 12. 2019, 18.00 Uhr)

Wir beenden das Jahr wieder mit dem bereits traditionellen Rätselvogel-Quiz – an kniffligen Bildern die eigenen Bestimmungskünste testen und vielleicht mit einem Preis nach Hause gehen! 

Aber nicht nur der spannende Wettkampf um die ruhmreichen Stockerlplätze macht die Teilnahme wert, die detaillierten Erläuterungen im Rahmen der Auflösung bieten auch für weniger versierte TeilnehmerInnen wertvolle Bestimmungstipps. Die Teilnahme ist anonym (zu Beginn zieht Jede(r) ein Passwort, mit dem man sich im Falle eines Gewinns zu erkennen gibt). Zwischendurch, in der Auswertungspause, wird neu erschienene Literatur vorgestellt. 

Odoo Members Braunkehlchen © D. Tome

Kulturlandschaftsvögel im Spannungsfeld von Agrarpolitik und Artenschutzprojekten (Mi. 15. 1. 2020, 18.00 Uhr)

Die Rückgänge vieler Kulturlandschaftsvögel haben europa- und österreichweit ein erschreckendes Ausmaß angenommen. Agrar-Umweltförderungen und Artenschutzprojekte versuchen dem gegen zu steuern, meistens mit mäßigen Erfolgen. 

Die Populationen von Braunkehlchen, Rebhuhn und anderen brechen trotzdem weiter ein. Andererseits zeigt die Wiederausbreitung von Rotmilan und Kaiseradler, dass es Arten gibt, die von den derzeitigen Lebensraumbedingungen in der Kulturlandschaft profitieren. Welche bisherigen Strategien und Maßnahmen sich für den Vogelschutz bewährt haben oder nicht, beleuchtet dieser Vortrag. Die aktuellen Forderungen von BirdLife Österreich zur laufenden Reform der Agrar-Umweltmaßnahmen und Mut machende Artenschutzprojekte werden vor den Vorhang geholt. Der Vortragende Hans Uhl arbeitet seit 30 Jahren für den Feldvogelschutz. 

Odoo Members Kaktus statt Baum: Lebensraum für Gilaspecht & Co © Susanna Martinek

Baja California Baja California – Mexikos unbekannter Nordwesten (Mi. 12. 2. 2020, 18.00 Uhr)

Eine der größten Halbinseln der Welt, jedoch bei Europäischen Reisenden kaum bekannt: 
Baja California ist als Teil der Sonora-Wüste überwiegend von endemitenreicher Trockenvegetation, insbesondere Kakteen, dominiert. Zugleich ist die schmale, aber lange Halbinsel von außerordentlich nährstoff- und fischreichem Meer umgeben, mit Lagunen und einer Vielzahl kleiner Inseln. Dies schafft insgesamt Lebensraum für eine vielfältige Vogelwelt, wobei „die Baja“ auch wichtiges Überwinterungsgebiet für viele Arten aus dem Norden ist. Ausgezeichnet sind die Chancen auf hautnahe Begegnungen mit Meerestieren – von Meeressäugern bis hin zum größten Fisch der Welt.

Odoo Members Baumhöhle © Christina Nagl

Lainzer Tiergarten: Ein Lebensraum mit Geschichte (Mi. 4.3.2020, 18.00 Uhr)

Der Lainzer Tiergarten stellt aufgrund seiner Vorgeschichte als kaiserliches Jagdgebiet und der daraus resultierenden, eingeschränkten forstlichen Nutzung einen ganz besonderen und vor allem hochqualitativen Lebensraum für eine breite Palette geschützter Vogelarten dar. Altholzreiche Wälder haben aufgrund des Strukturreichtums und der großen Menge an stehendem und liegendem Totholz eine herausragende Bedeutung als Lebensraum für Vogelarten wie Hohltaube, Halsbandschnäpper oder Zwergschnäpper. Der Vortrag bietet einen Einblick in die Bestandssituation ausgewählter Waldvogelarten, welche 2018 im Rahmen einer von der MA22 beauftragten Studie von BirdLife Österreich erhoben wurden.