Rettungsaktion für Kaiseradler

Erfolgsgeschichte: Zwei von drei Kaiseradler nach Horstabsturz genesen

Katharina Loupal

Bei einer Horstkontrolle im Juni 2017 im Rahmen unseres PannonEagle LIFE Projekts machten BirdLife-Mitarbeiter eine furchtbare Entdeckung: Einer der Kaiseradler-Horste im Bezirk Neusiedl am See ist abgestürzt! Ein starker Wind dürfte das schützende Nest von der Baumkrone gerissen haben. Unter Gebüsch, Blätterwerk und Ästen konnten die drei jungen Kaiseradler glücklicherweise noch lebend entdeckt werden. 

Odoo image and text block

Rascher Hilfseinsatz

Gemeinsam mit den Experten der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee sowie der lokalen Jägerschaft konnten die drei Vögel geborgen und untersucht werden. Zwei der drei Kaiseradler waren verletzt, wodurch weitere medizinische Versorgung in Haringsee nötig war. Der dritte Kaiseradler-Jungvogel blieb wie durch ein Wunder durch den Horstabsturz völlig unverletzt, sein Name: „Eagnatz“.

Eagnatz Erfolgsgeschichte

Damit der Adler möglichst ohne menschliche Bindung natürlich heranwachsen konnte, wurde ein Ersatzhorst erreichtet in der Hoffnung, dass die Altvögel ihr Junges wieder annehmen würden. In der Zwischenzeit wurde der Jung-Adler mittels eines „Futterliftes“ gefüttert. Doch das Kaiseradler-Elternpaar kam nicht wieder.  Daher wurde Eagnatz als „Pflegekind“ in einen anderen, passenden Kaiseradlerhorst in Niederösterreich untergebracht. Der Adler wurde mit einem Satelliten-GPS-Sender ausgestattet und der Horst intensiv beobachtet. 

Odoo text and image block

Der junge Kaiseradler integrierte sich in seiner „neuen“ Familie, wurde flügge und verließ Ende August das stiefelterliche Revier in Richtung nördliches Weinviertel und Tschechien. Eine Fehlprägung und somit ein Leben in dauerhafter Gefangenschaft konnten dadurch vermieden werden - Eine wahre Erfolgsgeschichte!

Odoo image and text block

Eagnatz Geschwister 

Die beiden, verletzten Kaiseradler-Geschwistervögel wurden in Haringsee gepflegt und in der Veterinärmedizinischen Universität Wien behandelt. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und der EU geförderten internationalen PannonEagle LIFE Projekts, wurden beide Vögel ins Adlerzentrum Sasközpont in Jászberény (Ungarn) gebracht. Einer der Kaiseradler wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen zum Dauerpflegling, da er leider nicht flugfähig ist. Der andere Adler konnte bereits in Freiheit entlassen werden. 

Dank der guten Zusammenarbeit mit den Kollegen der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee, den lokalen Jägern und zuständigen Behörden wurde zwei Kaiseradlern ein Leben in Freiheit ermöglicht. 

Für 200 Jahre galt der Kaiseradler in Österreich als ausgestorben. Durch intensive Schutzbemühungen ist es uns gelungen, dass der mächtige Großvogel in Österreich endlich wieder heimisch wurde. Damit das auch so bleibt, ist jedes einzelne Tier wichtig für den Fortbestand seiner Art! Denn in Mitteleuropa ist die illegale Verfolgung durch den Menschen Todesursache Nummer Eins. In unserem PannonEagle LIFE Projekt setzen wir uns für den Schutz des Kaiseradlers in der pannonischen Region ein.

Weihnachtsspende für Kaiseradler

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, dass Weihnachtswunder wie „Eagnatz“ weiterhin wahr werden können! Danke!